Skip to navigation Skip to content

DESMA aktuell

03. Dez. 2018

DESMA IST FÜR MICH EINZIGARTIG!

 

Interview mit Markus Braun, Head of IT , feiert sein 10-jähriges Jubiläum bei DESMA:

 

Wie bist du auf DESMA gestoßen?

Markus Braun: "Schon früh interessierte ich mich für alles rund um den Computer, sodass es für mich schon immer sehr nahe lag, das Hobby zum Beruf zu machen.

In vielen Praktika blickte ich in die sehr unterschiedlichen Welten der IT, von der typischen „Hardware-Schmiede“ bis hin zum Software-Unternehmen.

Beim Schlendern durch die Ausbildungsbörse in Tuttlingen im Jahre 2008 wurde ich auf die DESMA in Fridingen aufmerksam und informierte mich aktiv über das Unternehmen und der IT-Berufsbilder im Unternehmen selbst.

Mich faszinierte daraufhin, die Informationstechnologie bei einem Maschinenbauer kennen zu lernen und bewarb mich bei der DESMA bezüglich eines Praktikums.  Als Reaktion auf die Bewerbung wurde ich auf einen kurzfristig ausgeschriebenen Ausbildungsplatz zum Informatikkaufmann aufmerksam gemacht, und ich entschied mich kurzerhand die Ausbildung bei der DESMA gegenüber einem angestrebten Studium vorzuziehen."

Was war das bisher beeindruckendste Erlebnis? 

Markus Braun: "Neben den vielen erfolgreichen Projekten, die ich bisher umsetzten konnte, sind mir weitere zwischenmenschliche Ereignisse besonders im Gedächtnis geblieben, wie bspw. das in mich gesetzte Vertrauen, eine leitende Position zu übernehmen, die sehr lehrreichen Momente innerhalb eines sehr interessant gestaltetem Ausbildungsprogramms, viele wertvolle Tipps erfahrener DESMA Mitarbeiter für die Entwicklung einer jungen DESMA Führungskraft, die Unterstützung und Rückendeckung, die ich während meines Studiums erhielt, und im Besonderen die Menschen in der Unternehmung selbst kennenzulernen, die DESMA für mich so einzigartig und interessant machen.

Ein Erlebnis ist mir aber besonders in Erinnerung geblieben, an welches ich mich gerne erinnere. Im Jahr 2015 feierte die DESMA das große 50 -jährige Jubiläum. Es war beeindruckend zu sehen, mit wie viel Stolz und Begeisterung wir gemeinsam das Fest vorbereiteten, feierten und die DNA der DESMA präsentiert wurde." 

Was macht DESMA für Dich aus?

Markus Braun: "Die DESMA ist für mich ein modernes und flexibles Unternehmen mit dem stetigen Blick auf neueste Innovationen und konstruktiver Veränderung - nicht nur am Produkt, sondern auch in der Prozessgestaltung und der Organisation.

Dies bedeutet für meine Verantwortlichkeit eine tägliche Herausforderung, die die Spannung erhält, den notwendigen Spaß an der Arbeit nicht zu verlieren, indem aktiv im Änderungsprozess mitgestaltet werden kann. 

Die nunmehr 10 Jahre bei DESMA haben mir auch gezeigt, dass der unermüdliche Einsatz und die hohe Flexibilität der Mitarbeiter in der DESMA erst diese Unternehmenskultur ermöglicht haben - denn der Mensch wird nicht vergessen!"

Wie hast du die Entwicklung des Unternehmens erlebt?

Markus Braun: "Gestartet bin ich während meiner Ausbildung (2008) in der Krisenzeit des gesamten Welt-Kapitalmarkts und hatte scheinbar den ungünstigsten Zeitpunkt eines Starts erwischt – dachte ich zumindest. Vielmehr war es jedoch interessant zu sehen und aktiv mitzuarbeiten, wie wir uns aus dieser damals stark depressiven Marktlage befreien konnten, weil weiterhin hohen Wert auf Innovation & Wachstum durch Investition gelegt wurde. Seither haben wir eine sehr positive Entwicklung des Marktes erlebt, unter dieser Entwicklung die DESMA stärker als je zuvor hervorgegangen ist und gerade auch mit der frühzeitigen Einführung vieler digitaler Softwareprodukte als technische Innovationstreiber des digitalen Zeitalters den Führungsanspruch als Markt- und Technologieführer im Nischenmarkt der Spritzgießmaschinen für Elastomere weiter ausgebaut hat."

Was ist für dich die wichtigsten Herausforderungen für die Zukunft?   

"Mit der weltweiten Einführung des SAP S/4HANA ERP-Systems steht die DESMA vor dem größten IT-Projekte der Firmengeschichte, welches ich aktiv begleiten werde. Ich freue mich auf diese große Herausforderung und blicke auf eine weiterhin interessante, spannende und lehrreiche Zeit bei der DESMA!"

14. Nov. 2018

"LET'S TALK FUTURE" MIT DER BERUFSSCHULE GELNHAUSEN

Am Mittwoch, den 14. November 2018 haben die Beruflichen Schulen Gelnhausen und Klöckner DESMA Elastomertechnik zum gemeinsamen Technologietag eingeladen!

Gezeigt wurden die neuen Optionen für die effiziente, flexible und ressourcenschonende Elastomer-Produktion von heute und morgen. 

Das Programm beinhaltete interessante Fachvorträge und Präsentationen über die neuesten Digitalisierungsmöglichkeiten, Automationslösungen und innovative Verfahrenstechnik aus dem Hause DESMA. 

Gemeinsamer Abschluss gab es bei einer Live-Maschinenvorführung im Technikum und Wissensaustausch unter den Besuchern.

Vielen Dank nochmals an all unsere Gäste und Mitwirkenden der BSG!

03. Okt. 2018

DESMA LEBT NACHHALTIGKEIT

Mit dem "Sustainability Award 2018" der Deutsch-Indischen Handelskammer wurde DESMA India als Gewinner für ein herausragend nachhaltiges Unternehmen ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird für hervorragende Leistungen im Bereich Sustainable Business Practices vergeben, d.h. für die Art und Weise, wie das Unternehmen in finanziellen, sozialen und ökologischen Risiken und Verpflichtungen handelt.

Die Auszeichnung wurde am 20. September 2018 von Herrn Mahendra Patel (Executive Vice Chairman) und Herrn Arun Mankodi (Managing Director) in Mumbai persönlich entgegengenommen.

01. Okt. 2018

ERST DIE MITARBEITER GEBEN EINEM UNTERNEHMEN DIE SEELE

Nach dieser Philosophie agiert Jaivardhan Verma, Personalverantwortlicher bei DESMA India und ist auch der Überzeugung, dass ein Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist zu mehr Effizienz und einem ganzheitlichen Wohlbefinden im Privatleben und somit auch am Arbeitsplatz schafft. Dahingehend sollte sich jedes Unternehmen um die körperliche und geistige Gesundheit der Mitarbeiter kümmern. Bei unseren Kollegen in Indien hat dies höchste Priorität und dafür erhalten sie sogar einen Award für "TOP HR LEADERS".

26. Sep. 2018

BEI DESMA KANN MAN SICH WEITERENTWICKELN

Ich startete bei DESMA im Jahr 2008 meine Ausbildung zum Elektroniker mit Fachrichtung Automatisierungstechnik. Nach der Ausbildung wurde ich übernommen und war über 4 Jahre lang als Servicetechniker rund um den Globus unterwegs. Ich entschied mich dann für eine Weiterbildung zum Elektrotechniker, die ich mit Erfolg abgeschlossen hatte, und bin nun seit Juli auf meiner neue Stelle in der Projektabteilung. Ich finde es richtig super, wie man in der DESMA wachsen und sich weiterentwickeln kann. Ein Betrieb, der das nicht unterstützen würde, käme für mich nicht in Frage. Ich freue mich, das Team mit meinen neu erlernten Kenntnissen zu unterstützen und bin für jede neue Herausforderungen bereit. 
(Manuel Stricker, Project Engineer)

05. Sep. 2018

Unsere neuen Azubis sind da – HERZLICH WILLKOMMEN!

Am 01. September sind bei DESMA vier Auszubildende in ihr Berufsleben gestartet. Nach einer Einführungsveranstaltung durften (v.l.n.r.) Jonathan Höhn (Elektroniker für Automatisierungstechnik), Max Schmid (Industriemechaniker), Tizian Nothdurft (Industriemechaniker) und Janis Hartung (Elektroniker für Automatisierungstechnik) an ihren neuen Arbeitsplatz - unsere Lehrwerkstatt - und aktiv mitarbeiten.

Uns ist es sehr wichtig den jungen Leuten eine vielseitige und interessante Ausbildung zu bieten.

Daher bekommen die Azubis Einblicke in jede Abteilung und in einem eigenen Projekt können die jeweiligen Kenntnisse vertieft und praktiziert werden. Wir wünschen unseren Azubis ganz viel Spaß bei der Ausbildung!

13. Aug. 2018

DKG PRODUCT AWARD

DESMA hat den DKG Product Award für die Produktfamilie SmartConnect 4.U in der Kategorie „Rohstoffe und Hilfsmittel“ gewonnen. Das bedeutet im Einzelnen: Produkte, die zur Herstellung von Elastomer-Erzeugnissen dienen (z. B. Maschinen und maschinelle Anlagen, Fertigungsmittel und Rohstoffe).

Viele Annehmlichkeiten unseres modernen Lebens wären ohne Produkte aus Kautschuk, Gummi und Elastomeren undenkbar. In der Medizin vertrauen wir auf sie. Sie stellen unsere Versorgung mit Lebensmitteln und Energie sicher. Sie erleichtern unsere Arbeit und unseren Alltag. Oft verrichten diese innovativen und leistungsfähigen Produkte ihren Dienst im Unsichtbaren. Der DKG Product Award 2018 rückt sie in den Fokus.

Er wird von der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft e. V. (DKG) verliehen, um die Innovationsdynamik der deutschen Kautschukindustrie zu unterstreichen und die Attraktivität der Branche einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen und damit für die Branche zu werben. Prämiert werden hervorragende und/oder besonders kreative Produkte, Entwicklungen und Lösungen auf dem Gebiet der Elastomer-Erzeugnisse und vorgelagerter Produkte. Bewertungskriterien: Idee und Umsetzung, Innovationsgrad, Technik, Ökonomie, Ökologie, Interaktion Produkt – Mensch, Gestaltung und Ästhetik, Qualität der Dokumentation.

18. Jul. 2018

AUSGEZEICHNET AUF DER DKT

Der Maschinenbauer DESMA hat auf der wichtigsten Veranstaltung der Elastomerbranche in diesem Jahr eindrucksvoll seine Kompetenz unter Beweis gestellt. Die Auszeichnung mit dem DKT Product Award unterstreicht den technologischen Anspruch.

Nie zuvor hat DESMA bei der DKT seine Produkte auf einem größeren Stand präsentiert. Auf  200 m² und zwei Stockwerken zeigte das Unternehmen seine Leistungsfähigkeit. Die Besucher aus 35 Ländern erlebten zwei Maschinen, die ausgestattet mit neuester Technologie erfahrbar machten, wie moderne Elastomerverarbeitung funktioniert.

DKG-Product Award

Besonders stolz ist man bei DESMA auf die Prämierung von SmartConnect4.U mit dem DKG Product Award in der Kategorie Rohstoffe und Hilfsmittel. In der Begründung der Jury heißt es: „Die Vernetzung von Mensch und Maschine erfordert auch in der Kautschukindustrie angepasste Praxislösungen. SmartConnect4.U bietet hier eine digitale Vernetzung von Spritzgießmaschinen und peripheren Systemen mithilfe generischer Schnittstellen und Systeme. Sie ermöglicht eine Effizienz- und Verfügbarkeitssteigerung der gesamten Prozesskette in der Elastomerverarbeitung. Darüber hinaus bietet der Ansatz eine Individualisierung und Nachverfolgbarkeit von Produkten in einer immer flexibler werdenden Produktion“.

Martin Schürmann sieht die Auszeichnung als Bestätigung und Ansporn zugleich: ‘Für diese ehrenvolle Auszeichnung bedanken wir uns noch einmal auf das Herzlichste bei der DKG. - Der Product Award bringt ja durch die Deutsche Kautschukgesellschaft verliehen und durch deren wissenschaftlichen Beirat ausgewählt die Anerkennung einer gesamten Branche für unsere Produktentwicklungen zum Thema Industrie 4.0 zum Ausdruck. Das bestätigt und motiviert uns, unsere Anstrengungen weitergehend zu forcieren, um einen weiteren wichtigen Beitrag zum Branchen- und Kundenerfolg zu leisten.‘    

Mit der SmartConnect 4.U-Produktreihe demonstriert DESMA bereits seit Jahren, wie Produktionsprozesse durch intelligente Vernetzung flexibler, effizienter und ressourcenschonender werden. Die Systeme sorgen für eine höhere Anlagen- und Maschinenverfügbarkeit, eine transparente und bessere Produktqualität sowie stückkostenorientierte Produktionseffizienz. DESMA wird das System im Sinne des Kundennutzens weiterentwickeln.

DESMA Records 2018

Einen Blick zurück auf das erfolgreiche vergangene Jahr wirft DESMA in seinen jährlich veröffentlichten RECORDS, die Martin Schürmann in Nürnberg vorstellte. Demnach konnte DESMA im Jahr 2017 insgesamt Aufträge für 517 Maschinen aus aller Welt gewinnen. Die diesjährigen Records sind dem von DESMA-Leistungen zu sichernden Kundenerfolg und den 588 Mitarbeitern der DESMA durch die Portraits der jeweiligen Standortaktivitäten gewidmet. 

Exponate auf dem Stand

Die beiden Exponate auf dem Stand stießen auf großes Interesse beim Fachpublikum. 

Eine D 969.100 Z produzierte live auf dem Stand abfall- und nacharbeitsfrei. Möglich war dies durch einen ZeroWaste ITM-Topf. Dieser wurde mit acht temperierten Düsen zur angusslosen Direktanspritzung weiterentwickelt. Der integrierte Forminnendrucksensor zum Abschalten des Transfervorgangs sorgt dabei für ein gleichbleibendes Artikelvolumen. Durch einen schwenkbaren Schneckenzylinder können Mischungen und Werkzeuge innerhalb von 10 Minuten gewechselt werden.

In eine vertikale BENCHMARK D 968.250 ZOB hat DESMA den neuen FlowControl E-Drive Kaltkanal mit elektrisch angesteuerten Verschlussdüsen verbaut. Der Füllvorgang jeder Düse kann einzeln über die Maschinensteuerung oder über den Forminnendrucksensor PressureSense angesteuert und ausbalanciert werden.

Beide Maschinen waren mit dem SmartConnect 4.U Cockpit ausgestattet, das neue Dimensionen der Kommunikation zwischen Maschinenbauer und Anwender schafft. Mit Onlinesupport und dem Onlineshop für Ersatzteile über elektronische Maschinenakten, automatische Überwachung des Maschinenzustandes und einem intelligenten Wartungstool können enorme Optimierungspotenziale ausgeschöpft werden.

SmartTrace für Transparenz

Die genaue Dokumentation der Produktion und auch die Rückverfolgbarkeit der einzelnen Teile gewinnen zunehmend an Bedeutung. Mit SmartTrace zeigte DESMA seine bewährte Lösung live. Der produzierte Artikel wird dabei zum Informationsträger. Zunächst scannt ein integrierter Laser das in der Spritzgießmaschine befindliche Werkzeug mittels QR-Code. Alle für den Prozess erforderlichen Daten werden automatisch angezeigt. Wahlweise kann die eingesetzte Mischung auch mittels Handscanner gelesen und mit den prozessrelevanten Parametern verknüpft werden. Nach der Entformung wird der Artikel über eine Laserstation mit einem QR-Code versehen und es können einfach und zu jeder Zeit die wichtigsten Prozesswerte ausgelesen und zurückverfolgt werden.